Sexualisierte Gewalt im Sport — nicht in unserem Verein!

Anfang des Jahres 2012 hat der Vorstand der DJK ein Konzept zur Prävention sexualisierter Gewalt in unserem Verein erarbeitet und den Übungsleitern auf dem Übungsleiterstammtisch im Mai 2012 vorgestellt. Ziel ist es Vorfällen sexualisierter Gewalt präventiv entgegenzuwirken und damit potentielle Opfer, vor allem im Kinder- und Jugendbereich, zu schützen, aber auch unsere ÜbungsleiterInnen vor falschen Anschuldigungen zu bewahren.

Nach der Präsentation des Konzepts wurden in einer Diskussionsrunde alle Vor- und Nachteile gegeneinander abgewogen. Wir kamen wir zu dem einstimmigen Ergebnis, dass das Konzept noch im Jahr 2012 in die Tat umgesetzt werden soll. Die 4 Eckpfeiler unseres Präventionskonzeptes, die ab 2013 verbindlich sind:

1. Kinderschutzbeauftragte

Eine Kinderschutzbeauftragte der DJK wird benannt.
Inka Lorenz (02744-2532993) steht ab sofort für Fragen und Informationen als Ansprechpartnerin für Kinder, Eltern und Übungsleiter zur Verfügung.

2. Verhaltenskodex

Alle ÜL unterschreiben einen Verhaltenskodex, in dem sie sich zu einem respektvollen und verantwortungsbewussten Umgang mit den Kindern verpflichten.

3. Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis

Alle ÜbungsleiterInnen ab 16 Jahren (hierzu zählen auch die Begleiter der Kinderfreizeiten) sind verpflichtet ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis zu beantragen und dies dem 1. Vorsitzenden zur Einsicht vorzulegen. Eine Erneuerung wird alle 5 Jahre fällig.
Wer nicht bereit ist, ein polizeiliches Führungszeugnis einzureichen, kann leider konsequenterweise ab dem kommenden Jahr 2013 nicht mehr als ÜL in der DJK Herdorf tätig sein.

4. Einverständniserklärung zur Datenfreigabe

Alle ÜL unterschreiben eine Einverständniserklärung, die es dem Vorstand gestattet, sich bei ehemaligen Vereinen eines ÜL über Gründe des Vereinswechsels zu erkundigen.

Ab dem Jahr 2013 treten alle Eckpfeiler in Kraft. Bei Fragen stehen Pamela Schmidt und Inka Lorenz jederzeit zur Verfügung.

Wir möchten uns für die einwandfreie Arbeit und das Vertrauen unserer ÜbungsleiterInnen an dieser Stelle ganz herzlich bedanken und sind stolz den DJK Gedanken

der Mensch im Mittelpunkt des Handelns

mit diesem Konzept zu unterstreichen.

Der Vorstand