Aktuelle Neuigkeiten

DJK Herdorf gewinnt den Edmund Ermert Preis

Nach einem sehr schönen Sitzungskarneval gipfelte die diesjährige Seesion mit dem Gewinn des Edmund-Ermert-Preises.

Bilder von der Session findet hier.

Weiterlesen …


Krabbelzwerge im Land der Tiger und Prinzessinnen

Bis zu 15 DJK-Krabbelzwerge im Alter von 7 Monaten bis 2 Jahren treffen sich jeden Mittwoch von 10.30 Uhr bis 11.30 Uhr in der Musiklounge in Herdorf. Dort wird gespielt, getanzt, gerutscht, gesungen und gebaut. An Karneval ließen es sich die Kleinsten natürlich auch nicht nehmen kostümiert zu „krabbeln“.

Die Leiterin der Gruppe, Svenja Boldt, freut sich ebenso wie die Teilnehmer über neue Gesichter im Krabbelalter. Wer also mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen!

Nadda Jöhh!

Weiterlesen …


Karneval beim Eltern-Kind-Turnen

Am 7.2. feierte die Eltern-Kind-Turngruppe wie jedes Jahr ihr Karnevalsturnen. Die Kinder von 1-4 Jahre treffen sich jeden Mittwoch von 16-17 Uhr in der Großturnhalle und bekommen von den beiden Übungsleiterinnen Silvia Weber und Katharina Bents zahlreiche Bewegungsanregungen dargeboten.

Ob Spielstationen, Kletterstationen, Schwungtuchübungen oder viele verschiedene Bewegungsmöglichkeiten, hier ist für alle Kinder was dabei.

Wer Lust hat vorbei zu kommen, ist herzlich eingeladen!

 

Weiterlesen …


DJK Karneval

Gelungener Start des Effeter-Karnevals mit Prinz Lufti (Michael Grünebach) und seinem Gefolge.

Bilder und Bericht folgen in Kürze.

Weiterlesen …


Kindersitzung mit Prinz Matis I.

Der Fastowend in Herdorf ist eröffnet. Kürzlich konnten die Kleinsten ihrem Kinderprinzen der Session 2018 im Knappensaal huldigen. Prinz Matis (Aleßio) mit seinem Gefolge aus der DJK Herdorf Leichtathletik hatte geladen und ein voll besetzter Saal konnte sich an den vielen Tänzen der Kinder erfreuen. Durch die Sitzung führten die beiden Kinderpräsidenten Felix (Schuhen) und Maximilian (Geisinger).

Neben dem Tanz des Prinzengefolges als Cheerleaders, brachten die ganz jungen Tänzer als erstes ihre Darbietungen. Das Kindertanzkorps des VFL Dermbach, die „Strolche Minis“ mit dem Tanz „Rock and Roll“ und die Minis der Karnevalsgesellschaft mit „Pumuckl und sein Meister Eder.“

Solotänze der Tanzmariechen zeigten Pauline Wisser von „Dance for Fun“ und Alina Attianese der KG Herdorf. Der Showtanz „School‘s out“ der Teenie Tanzgruppe VFL-Dermbach folgte. Gardetänze zeigten die Jugend von „Dance for Fun“ und das Kindertanzkorps der KG. Der Tanz der Strolche Jugend führte uns ins „Candyland.“ Frei nach dem diesjährigen DJK-Motto „Weltenbummler“ zog es die DJK-JAZZ-Tanzgruppe Remix „around the world.“  Zwischendurch durfte auch die ein oder andere Schunkelrunde nicht fehlen. Mit dem Einzug Ihrer Lieblichkeit, Prinzessin Nathalie I. mit Gefolge und der Ordensverleihung näherte sich die Kindersitzung dem Finale, nachdem das Jugendtanzkorps der KG mit „Alles Außer Irdisch“ etwas Sience Fiction auf die Bühne zauberte.

Bilder findet ihr hier.

Weiterlesen …


Sportlerehrung

Am 12. Januar fand unsere Sportlerehrung für die in 2017 erzielten Erfolge gemeinsam mit der Stadt Herdorf im Hüttenhaus satt. In diesem Jahr wurde das begleitende Bühnenprogramm von der DJK organisiert. Hierbei unterstützen uns Marlene Huber und Sylvia Seibert mit ihren Gruppen und tollen Präsentationen. Vielen Dank für euer Engagement!

Aus den Reihen der DJK konnten Thomas Schuhen und Stadtbürgermeister Erner 13 Sportlerinnen und Sportler für ihre herausragenden Leistungen bis hin zu nationalen Platzierungen ehren.

Tischtennis:

Matthias Grünebach  (9. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Tischtennis der Rollstuhlfahrer; 2. Platz in der 2. Liga Süd und dort war er der drittbeste Einzelspieler)

Leichtathletik:

Marcel Jung (Rheinland Meister mit der 4x 400m Staffel, Rheinland Meister mit der LG-Sieg Team Mannschaft)

Julia Stinner (1. Platz  Rheinlandmeisterschaften 100m; 2. Platz Rheinlandmeisterschaften 80m Hürden; 3. Platz Rheinlandmeisterschaften Weitsprung; 3. Platz Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 4x100m (WJU 18); 5. Platz Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 100m Endlauf; 8. Platz Süddeutsche Meisterschaften mit der U18  4x100m Staffel; Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften (Weitsprung, Hürden, 100m) U16 in Ingolstadt)

Joshua Zimmermann (1. Platz Rheinlandmeisterschaften Teamwertung Jugend; 4. Platz Rheinlandmeisterschaften über 400m (52,07 sek); 3. Platz Rheinlandmeisterschaften mit der 4x100m Staffel)

Bastian Schwarz (1. Platz Rheinlandcrossmeisterschaften Mannschaftswertung der Junioren U23; 5. Platz Rheinlandcrossmeisterschaften Einzelwertung; 5. Platz Rheinlandmeisterschaften 800m (2:06,61 min)) 

Luisa Wiegel (4. Platz Rheinlandcrossmeisterschaften, damit erreichte sie den 1. Platz in der Mannschaftswertung der Juniorinnen U23; 2. Platz Rheinlandmeisterschaften 3000m; 3. Platz Rheinlandmeisterschaften 10.000m (44,22 min))

Ben Sanna ( 2. Platz Rheinlandmeisterschaften 4x100m Staffel der MJU18; 3. Platz Rheinlandmeisterschaften 4x100m Staffel der MJU20; 5. Platz Rheinlandmeisterschaften im Endlauf 100m (11,03 sek.))

Mechthild Muhl (1. Platz Rheinlandmeisterschaften 10.000m in ihrer Klasse und damit 2. Platz in der Mannschaftswertung in der Hauptklasse)

Anna Ermert ( 1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften WJU 20, 4x100m; 1. Platz Rheinlandmeisterschaften 4x100m der Frauen; 1. Platz Rheinlandmeisterschaften Teamwertung Jugend; 3. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften 200m Jugend; 3. Platz Rheinlandmeisterschaften 100m Frauen; 2. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften der 4x100m Frauen Staffel (die Zeit von 48,10sek. Bedeutete die Quali für die Deutschen Meisterschaften; die 100m Bestzeit von 12,69 sek. reichte leider nur zur Teilnahme als Ersatzläuferin.))

Sara Prinz (1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften 4 x 100m; 6. Platz Rheinlandmeisterschaften Halle über 200m; 4. Platz Rheinlandmeisterschaften 100m Hürden)   

Mira Schlosser (1. Platz Rheinlandmeisterschaften Hochsprung (1,59 m); 3. Platz Rheinlandmeisterschaften Weitsprung; 2. Platz Rheinland-Block-Meisterschaften mit 2449 Punkten, verfehlte damit nur knapp die Quali für die Deutschen Meisterschaften; 1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften Hochsprung; 1. Platz Rheinlandpfalzmeisterschaften 100m B-Endlauf in einer Zeit von 13,39 sek; Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften (Hochsprung, 100m) U16 in Ingolstadt)

Turnen:

Jolie Summer Grünebach (1. Platz beim Kreis-Cup Jahrgang 2008)

Laura Lück (1. Platz beim Kreis-Cup Jahrgang 2005)

Mira Schlosser (1. Platz beim Kreis-Cup Jahrgang 2002)

Als Kreismeisterinnen konnten sich alle drei für den GAU CUP qualifizieren

Neben den Einzelleistungen wurden auch wieder zahlreiche Sportabzeichenabsolventen geehrt. Unser herzlicher Dank gilt an dieser Stelle vor allem Ingrid Reinschmidt, die Jahr für Jahr viele Mitglieder mobilisiert und motiviert das Sportabzeichen abzulegen und ihnen mit Rat und Tat beim Training dafür zur Seite steht. Hier die Sportabzeichenabsolventen 2017:

Burbach-Landskron, Petra
Bieler, Andrea
Dell, Patrick
Düber, Holger
Engel, Gina
Eickhoff, Dirk
Ermert, Anna
Erner, Daniela
Fischer, Leonie
Grünebach, Robin Lis
Großhaus- Lutz, Bettina
Jung, Marcel
Jungk, Martina
Kipping, Greta
Klein, Jonas
Klein, Ute
Kammerl, Lara
Kötting, Carlotta-Marie
Kötting, Jordi
Kötting, Torsten
Landskron, Detlef
Lohmann, Niklas
Lohmann, Samira
Loock, Bernd
Lorenz, Inka
Merbold, Rosi
Müller, Henning
Müller, Katrin
Nelius, Tom
Page, Liv
Prinz, Sara
Probst, Matteo
Rüggeberg, Sophie
Reinschmidt, Ingrid
Murcak, Petra
Sanna, Ben
Sanna, Lea Christin
Schaaf, Oliver
Kaplan, Cansel
Schmidt, Pamela
Schlosser, Mira
Schupp, Dethlef
Schupp, Monika
Schwarz, Bastian
Stinner, Julia
Utsch, Felix
Utsch, Alina
Utsch, Thorsten
Walther, Jörgen
Weber, Volker
Wehner, Peter
Weller, Lea
Wied, Thomas
Wiegel, Luisa Catrin
Zimmermann, Verona
Zimmermann, Lena-Marie
Zimmermann, Joshua

Unser Dank gilt natürlich auch allen anderen TrainerInnen und ÜbungsleiterInnen unseres Vereins, die jede Woche zum Teil mehrmals in ihrer Freizeit unseren Mitgliedern das Sporttreiben ermöglichen und dafür sorgen, dass die Teilnehmer in ihren Gruppen mit viel Freude und Ausdauer dabei bleiben!

Allen Sportlerinnen, Sportlern und Sportabzeichenabsolventen gratulieren wir ganz herzlich für die fleißige Trainingsarbeit und wünschen euch auch für dieses Jahr viele Erfolge, keine Verletzungen und vor allem viel Spaß beim Sporttreiben!

Inka Lorenz und Pamela Schmidt

Fotos gibt es hier!

Weiterlesen …


18. DJK Bundessportfest

Das achtzehnte DJK-Bundessportfest wird zu Pfingsten 2018 in Meppen durchgeführt. Erstmalig werden mit der emsländischen Kreisstadt als Austragungsort der DJK Diözesanverband Osnabrück und das Bistum Osnabrück Gastgeber für um die 5000 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Deutschland sein. Das DJK-Bundessportfest findet im olympischen Rhythmus statt. Es sind die verbandsinternen nationalen Titelkämpfe des katholischen Sportverbandes in Deutschland. Letzter Austragungsort war Mainz im Jahr 2014.

Angelika Büter, DJK-Vizepräsidentin auf Bundesebene und Erste Vorsitzende des Diözesanverbandes Osnabrück ist mitverantwortlich dafür, dass das größte verbandsinterne Sportfest nach Meppen kommt. „Ich freue mich auf ein großes Familienfest mit leistungsorientierten Wettkämpfen. Bejubeln möchten wir Platz 1-3, aber auch Platz 4-10.“ berichtet sie. „Siegen ist schön, siegen macht Spaß, aber nur im fairen Wettkampf, wobei wir Gegnern und Mitspielern wertschätzend entgegenkommen sollten. Dafür möchten wir hier in Meppen gute Gastgeber sein.“ so Angelika Büter. Die Geesterin konnte Bischof Franz-Josef Bode, Landrat Reinhard Winter und Meppens Bürgermeister Helmut Knurbein von der Idee begeistern, in Meppen das nächste DJK-Bundessportfest stattfinden zu lassen. DJK-Präsidentin Elsbeth Beha hatte Angelika Büter und den DJK Diözesanverband Osnabrück darin bestärkt, sich für Meppen als Gastgeber einzusetzen. „Ich bin stolz auf den DJK-Diözesanverband Osnabrück, dass er als einer der kleinsten Diözesanverbände im DJK-Sportverband den Schritt gewagt hat, das größte Sportereignis und damit eines der Aushängeschilder unseres Verbandes zu veranstalten.“ so Elsbeth Beha.

Nähere Infos zu den Wettkämpfen und Programm findet ihr unter www.djk-bundessportfest.de

Weiterlesen …


Senioren „50 Plus“ auf Besuch in der heimlichen Hauptstadt Westfalens Soest

Voller Erwartungen und Vorfreuden fuhren 43 Vereinsmitglieder am Donnerstag, den 07. Dezember zum Weihnachtsmarkt nach Soest. Die Hin- und auch die Rückfahrt mit einem Reisebus verlief ohne nennenswerte Verkehrsbehinderungen.

Entgegen aller angekündigten ungünstigen Wetterprognosen erlebte die Gruppe einen trockenen Wintertag, der zum Bummeln anregte.

Imposante Baudenkmäler aus Grünsandstein, romantische Gassen und Winkel, eingerahmt von hübschen Fachwerkhäusern und der Stadtwall erinnerten auf Schritt und Tritt an die Geschichte der ehemaligen Hansestadt und luden zum Betrachten und Bewundern ein.

Ein ausgeschilderter Rundgang durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt mit ihren über 100 Ständen zeigte das reichhaltige Angebot an Kunsthandwerk, Schmuck, Leckereien und selbstverständlich auch  für das leibliche Wohl. Besonders beeindruckend und faszinierend wirkt die Altstadt am Abend, wenn alles im bunten Lichterglanz erstrahlt.

Um 18 Uhr trat die Gruppe vollzählig und gestärkt die nun von Regenschauern begleitete Heimreise an. Beeindruckt von den Tageserlebnissen wurde gegen 20 Uhr das Städtchen erreicht.

Bilder findet ihr hier!

Weiterlesen …


Der Nikolaus besuchte am 3.12.17 die DJK

Am 03.12.17um 16 Uhr war es wieder so weit! Der Nikolaus nahm sich wie jedes Jahr die Zeit, in der Großturnhalle Herdorf vorbei zu schauen. Er beobachtete die jungen Sportlerinnen und Sportler der DJK aus vielen Abteilungen bei ihrem bunten Treiben und konnte bei den Kindern große Fortschritte erkennen. 5 Turngruppen, 2 Leichtathletikgruppen, 2 Fußballmannschaften und 2 Rhönradgruppen präsentierten dem Nikolaus ihr Können und das nicht nur im sportlichen Bereich. Viele Kinder trugen dem Nikolaus ein weihnachtliches Gedicht oder sogar ein Lied vor. Als Belohnung für die geleistete Arbeit bekamen alle Kinder vom Nikolaus eine Nikolaustüte. Auch die fleißigen Übungsleiterinnen, die Woche für Woche mit den Kindern arbeiten bekamen ein kleines Dankeschön. Musikalisch begleitet wurde die Feier dieses Jahr wieder von Charlotte Fischer, die die vielen erstaunten Kinderstimmen mit Gesang und Gitarre unterstützte, während der Nikolaus die Halle betrat. Auch die gefüllte Tribüne trug zur weihnachtlichen Stimmung bei, denn viele Eltern und Großeltern wollten ebenfalls die Fortschritte ihrer Sprößlinge beobachten. Die Skiabteilung half bei der Verköstigung und bot den Besuchern Kaffee, Kuchen, frisch gebackenen Waffeln und Plätzchen an.

Dieser gelungene Adventsnachmittag stimmte alle Familien, Organisatoren und Besucher auf die kommende Weihnachtszeit ein und war für die Kinder wieder einmal ein Highlight im sich zum Ende neigenden DJK-Jahr.

In diesem Sinne wünschen wir allen Mitgliedern, Übungsleitern, Helfern und Freunden ein schönes Weihnachtsfest!

Weiterlesen …


DJK Herdorf erfolgreich bei Tischtennis WW-Pokalfinalrunde

Bei der Finalrunde des Westerwald-Pokals in Hattert erreichte die 1. Tischtennis Herrenmannschaft der DJK Herdorf am Sonntag das Endspiel gegen den TuS Weitefeld-Langenbach. Gegen den haushohen Favoriten aus der Oberliga unterlag unser Team, sorgte jedoch mit einer bärenstarken Leistung für einen glänzenden Abschluss der Pokalrunde.

Der Spielleiter des WW-Pokal, Karsten Geis, übergab einem strahlenden Spielführer Benjamin Heimes, der von seinen beiden Mitspielern Markus Düber und Muhammet Özdemir flankiert wurde, den Pokal für den verdienten 2. Platz.

Im Endspiel unterlag unser Trio dem langjährigen Titelträger aus Weitefeld-Langenbach mit 1:4. Einzig Markus Düber konnte sein Spiel gegen Nico Strasser mit 3:1 Sätzen gewinnen.

Der Weg dorthin führte im Viertelfinale über den TTC Winnen 70. Gegen die Mannschaft aus der 1.Kreisklasse Süd war unser Team mit 4:1 erfolgreich.

Im Halbfinale war der TTV Alexandria Höhn aus der 2.Rheinlandliga N/O Gegner und hoher Favorit. Mit einer Energieleistung gewann die DjK ihr Spiel mit 4:2 und sorgte damit für die Überraschung und den damit verbundenen Einzug ins Finale.

Eine geschlossen starke Mannschaftsleistung über den gesamten Wettbewerb, auch der im Finale in Hattert nicht angetretenen Mannschaftsmitglieder, Dennis Erner, Alexander Hanselmann und Nico Höfer, war ausschlaggebend für den eindrucksvollen Erfolg.

 

Weiterlesen …